Ultimate Frisbee

Ob im Sommer im Park, im Garten, auf dem Sportplatz, im Freibad oder in der Halle, Ultimate Frisbee kann überall gespielt werden und begeistert alle.
• Ultimate hat einen integrativen Charakter, denn allein erreicht man gar nichts. Alleingänge oder Soloaktionen sind nicht möglich, da die Scheibe immer von MitspielerInnen gefangen werden muss.
• Burschen und Mädchen spielen gemeinsam, jeder kann seine speziellen Fähigkeiten einbringen (Fangen, Werfen, Laufen, Spielübersicht) und es wird außerdem ohne Körperkontakt gespielt.
• Eigenverantwortung und der respektvolle Umgang miteinander gehören ganz selbstverständlich zum Wetteifern beim Ultimate dazu, denn es wird ohne Schiedsrichter gespielt.
• Ultimate ist eine athletische, technisch und taktisch anspruchsvolle Mannschaftssportart. Die Begeisterung für das Spiel kann man aber auch schon mit sehr einfachen Regeln und ein paar einfachen Würfen erfahren.
• Es macht schlicht und einfach unheimlich viel Spaß.

Die Grundidee ist eine einfache: Zwei Teams treten dabei gegeneinander an und versuchen, innerhalb der eigenen Mannschaft die Spielscheibe in die Endzone des Gegners zu passen und dort zu fangen.
Das Ziel und sogleich das Highlight der BORG-Ultimate-Mannschaft ist die Teilnahme am Steirischen Ultimate-Frisbee-Schulcup. Hier besteht die Möglichkeit, sich mit anderen Schulteams aus der Steiermark zu messen und, wie so oft in den letzten Jahren, mit einer Medaille um den Hals heimzukehren.
Als Trainer fungiert Felix Mehsner, der selbst aktiv im österreichischen Nationalteam spielt.